The didactical applicability of "The Simpsons" at school in by Anastasia Wolter

By Anastasia Wolter

Seminar paper from the 12 months 2011 within the topic English - Pedagogy, Didactics, Literature experiences, grade: 2,3, Justus-Liebig-University Giessen (Anglistik), direction: instructing English as a overseas Language, language: English, summary: With the Simpsons' episode "Mypods and Broomsticks" you can actually exhibit the scholars how humans, together with themselves, are prompted via media and what they see on tv and the way the episodes of The Simpsons comprise genuine political or cultural themes. except that media performs such a big function at school simply because scholars must be taught how one can paintings with media and know-how (containing tv and serials).
First of all of the paintings will speak about the significance of lively motion pictures and serials and the way media is influencing the notion of the realm. due to this and its increasing region of impression at the young ones, it is very important give some thought to media in class and to paintings with it, in order that the scholars are conversant in media.
The episode “Mypods and Boomsticks” should be analyzed and its significance for the belief of the americans and their lifestyle can be proven. It comprises many intertextual tricks and stereotypes and is an effective instance of the way the american citizens see themselves and their tradition and examine it to cultures from humans of a overseas country.

Show description

The Languages of Japan and Korea (Routledge Language Family by Nicolas Tranter

By Nicolas Tranter

The Languages of Japan and Korea provides certain descriptions of the key types of languages within the zone, either glossy and pre-modern, inside a standard structure, generating a long-needed introductory reference source. Korean, jap, Ainu, and consultant individuals of the 3 major groupings of the Ryukyuan chain are discussed for the 1st time in one paintings.


The quantity is split into language sketches, nearly all of that are damaged down into sections on phonology, orthography, morphology, syntax and lexicon. Specific emphasis is put on these facets of syntactic curiosity, reminiscent of speech degrees, honorifics and classifiers, that are more often than not underplayed in different descriptions of recent jap and Korean. each one language is represented in Roman-based transcription, even if its personal script (where there's such an orthography) and IPA transcriptions are used sparingly the place appropriate.


The dialects of either the trendy and oldest types of the languages are given large remedy, with a major specialise in the variations from the normal language.


These synchronic snapshots are complemented by means of a dialogue of either the genetic and areal relationships among languages within the region.

Show description

Венгерский язык. Справочник по грамматике.: Hungarian by Antonina Gus'kova

By Antonina Gus'kova

Данный справочник представляет собой пособие, содержащее основные систематизированные сведения о грамматике венгерского языка. Издание предназначено для изучающих венгерский язык самостоятельно или с преподавателем.
В пособии описаны лексико-грамматические категории всех венгерских частей речи, особенности их образования и употребления. Грамматика венгерского языка дается в пособии в сопоставлении с русским языком, приводятся особенности перевода с венгерского на русский.

Show description

E. T. A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi (German Edition) by Elmira Nedelcheva

By Elmira Nedelcheva

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, notice: 2,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie), Veranstaltung: playstation : Künstlernovellen, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit analysiert die widersprüchliche Gestalt des Goldschmieds René Cardillac aus Ernst Theodor Amadeus Hoffmanns (1776 – 1822) Erzählung „Das Fräulein von Scuderi“. Das zentrale Thema dieser Novelle ist die Künstlerproblematik.

Ziel der Arbeit ist es zu erläutern, warum der geniale Künstler und angesehene Bürger Cardillac zum Verbrecher wird, welche Ursachen dahinter stecken und welche Motivation seine Mordtaten haben. Dazu wird die Erzählung unter verschiedenen Aspekten beleuchtet: Es wird geklärt, in welchem Verhältnis Cardillacs Kunst und seine Verbrechen zueinander stehen. Weiterhin werden die Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Künstlergestalten der Novelle - Scuderi und Cardillac - aufgezeigt und die Bedeutung dieser Gemeinsamkeiten wird interpretiert. Geklärt werden soll auch das Verhältnis des Fräuleins von Scuderi zur Kunst, ihre Beziehung zum Goldschmied und wie diese Beziehung hinsichtlich Cardillacs Verhalten gedeutet werden kann.

Show description

Writing Without Words: Alternative Literacies in Mesoamerica by Elizabeth Hill Boone,Walter D. Mignolo

By Elizabeth Hill Boone,Walter D. Mignolo

The heritage of writing, or so the normal tale is going, is an ascending procedure, evolving towards the alphabet and eventually culminating within the "full writing" of recorded speech. Writing with no Words demanding situations this orthodoxy, and with it common notions of literacy and dominant perspectives of artwork and literature, background and geography. Asking how wisdom used to be encoded and preserved in Pre-Columbian and early colonial Mesoamerican cultures, the authors specialise in platforms of writing that didn't try to symbolize speech. Their paintings finds the complicity of ideology within the historical past of literacy, and provides new perception into the heritage of writing.
The contributors--who contain paintings historians, anthropologists, and literary theorists--examine the ways that historic Mesoamerican and Andean peoples conveyed that means via hieroglyphic, pictorial, and coded platforms, platforms inseparable from the ideologies they have been constructed to serve. We see, then, how those platforms replaced with the ecu invasion, and the way uniquely colonial writing platforms got here to embrace the post-conquest American ideologies. The authors additionally discover the function of those early platforms in non secular discourse and their relation to later colonial writing.
Bringing the insights from Mesoamerica and the Andes to undergo on a basic trade between paintings background, literary thought, semiotics, and anthropology, the quantity finds the ability inside the medium of writing.

Contributors. Elizabeth Hill Boone, Tom Cummins, Stephen Houston, Mark B. King, Dana Leibsohn, Walter D. Mignolo, John Monaghan, John M. D. Pohl, Joanne Rappaport, Peter van der Loo

Show description

Die Verantwortung für die Folgen neuer Entdeckungen der by Jens Benedict

By Jens Benedict

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen, Sprache: Deutsch, summary: Die Wissenschaft sieht sich seit Bestehen der Menschheit immer wieder dem challenge der Zweischneidigkeit von Erfindungen gegenüber. Einerseits geschaffen um Positives zu erzeugen, aber gleichzeitig auch andererseits eine neue, destructive Facette für das menschliche Zusammenleben hervorzubringen.
Als großer Gewissenkonflikt der modernen Wissenschaft gilt das Beispiel der Genforschung. Einerseits hilft es der menschlichen Forschung auf dem Gebiet der Erbkrankheiten enorm, anderseits wird in den Evolutionsverlauf durch Klonung und künstliche Behandlung von kranken Genen massiv eingegriffen.
Wo liegt da die moralisch noch verantwortbare Grenze der Wissenschaft? Darf alles Gedachte auch erforscht werden? Müssen Wissenschaftler immer die Folgen ihrer Entdeckungen abschätzen? Lässt sich die Freiheit der Wissenschaft durch moralische Grenzen überhaupt noch einschränken?
In Dürrenmatts Tragödie „Die Physiker“ setzt sich der Protagonist und Wissenschaftler Möbius selbst seine moralische Schranke, als er die measurement seiner Entdeckung der „Weltformel“ erkennt. Er will nicht die Schuld übernehmen für die Folgen, welche die „Weltformel“ in falschen Händen auslösen würde. Deshalb lässt er sein Gedachtes unerforscht und vernichtet seine Aufzeichnungen. Doch wird nicht alles Denkbare auch irgendwann gedacht? Nimmt guy als Wissenschaftler mit dem Erdenken etwas Neuem, alle Schuld an den entsprechenden Konsequenzen in der Zukunft auf sich?
Ich möchte in meiner folgenden Seminararbeit dieses Thema, unter anderem am Beispiel Dürrenmatts Protagonisten Möbius erörtern. Ich werde erst eine kurze biografische Übersicht zum Autor und seinem Gesellschaftsbild allgemein liefern. Danach werde ich eine Kurzdefinition des Schuldbegriffes aufzeigen, um dann im Hauptteil meiner Arbeit meine Kernfrage zu erörtern.

Show description

Der Haustopos in Federico De Robertos Novellensammlung "La by Verena Lenz

By Verena Lenz

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, be aware: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Italienische Philologie), Sprache: Deutsch, summary: Ziel dieser Arbeit ist es, nach einer einleitenden Darstellung des veristischen Schreibens und der Dynamisierung des Haustopos im 19. Jahrhundert dessen Funktion und Inszenierung in Federico De Robertos Novellensammlung l. a. sorte und Giovanni Vergas Roman I malavoglia zu erläutern. Beispielhafte Textpassagen sollen verdeutlichen, wie das Haus den Auf – und Abstiegsprozess seiner Bewohner versinnbildlicht. Die Anführung intertextueller Bezüge auf den bestimmten Haustopos Villa Falconara soll die Präsenz dieses Topos über eine gesamte Novelle De Robertos hinweg belegen. Bezüglich Giovanni Vergas Roman I Malavoglia möchte ich besonders den Einfluss des Hauses auf das natürliche Verhalten des Menschen, seine Versinnbildung unterschiedlicher Lebensmodelle und seine taktische Einbindung in die Figurenrede analysieren. Abschließend werde ich die Inszenierung des Topos in beiden Werken einander gegenüber stellen.

Show description

Erörterung eines nicht-fiktionalen Textes mit zwei by Wildis Streng

By Wildis Streng

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Deutsch - Erörterungen und Aufsätze, , Sprache: Deutsch, summary: Schwerpunktsetzungen auf der ersten und der zweiten Teilaufgabe, analog zu den Aufgabenstellungen des Deutsch-Abiturs.

In seinem am 07.07.2008 im concentration erschienenen Essay „Die Hysterische Gesellschaft“, der den Untertitel „Warum unsere apokalyptische Weinerlichkeit alles andere als harmlos ist“, trägt, mokiert sich Matthias Horx über die seiner Meinung nach hysterische, überängstliche Gesellschaft.

Horx beginnt mit der those, dass die Welt schlecht sei und immer schlechter werden würde. Dies sei zumindest die Meinung von „Experten“, die die Menschen durch die Medien beeinflussen würden. Er prägt den Terminus der „Angstparolen“ und liefert als Beispiel für eine solche angstmachende Parole die Verarmung. Anschließend bringt Horx eine EU-Definition von Armut an, welche er dahingehend kritisiert, dass sie nicht realistisch sei, da das Gehaltslevel, an dem die Armut gemessen würde, stetig im Steigen begriffen sei. Echte Armut resultiere daraus, dass unqualifizierte Arbeitskräfte weltweit Konkurrenz bekämen.

Horx fordert dazu auf, den Blick zu öffnen, das „ganze Bild zu begreifen“, wenn guy an dieser scenario etwas ändern wolle – wenn. Weiterhin verweist Horx auf das vom frühen Menschen entwickelte „Alarmsystem Angst“, das in alten Zeiten vor Gefahr und Unbill bewahrt habe. Für Horx resultiert daraus allerdings auch im Zuge der Evolution eine Überempfindlichkeit, gleichsam eine Angst-Hysterie.

Show description