Krieg gegen das Kalifat: Der Westen, die Kurden und die by Wieland Schneider

By Wieland Schneider

Emporgestiegen aus dem Chaos des Irak und dem Schlachthaus Syrien haben die IS-Extremisten ihr eigenes Terror-"Kalifat" errichtet. Und auch zahlreiche Jugendliche aus Europa schließen sich den Extremisten an. Welche Beweggründe stecken dahinter? Und erhalten die Kurden für ihren Kampf gegen das IS-"Kalifat" einen unabhängigen Staat? Wieland Schneider berichtet von Menschen, die sich den Extremisten des "Islamischen Staates" (IS) entgegenstellen. An vorderster entrance dieses Kampfes stehen die Kurden. Es ist ein Krieg, der die Zukunft der Kurden bestimmen und die Karten im Nahen Osten neu mischen wird. Und sein Ausgang hat auch Auswirkungen auf Europa.

Show description

Demografiepolitik: Herausforderungen und Handlungsfelder by Michael Hüther,Gerhard Naegele

By Michael Hüther,Gerhard Naegele

Ein Buch unter dem Titel „Demografiepolitik“ soll die aus den kollektiven Entwicklungen der Schrumpfung und der Alterung der Bevölkerung einerseits und aus der individuellen Perspektive des längeren Lebens andererseits resultierenden Befunde, Fragen, Probleme und Handlungsbedarfe politikfeldübergreifend aufnehmen und thematisieren. Dahinter steht die those, dass der demographische Wandel eine politische Gestaltungsaufgabe ist und eine politische Gesamtverantwortung einfordert. Die bisher vorherrschende Sichtweise auf betroffene Makro- und Mikrosysteme greift zu kurz, sie verengt den Handlungsbereich insbesondere auf die Sozialpolitik und die Bildungspolitik. Damit entsteht auch die Gefahr, dass adjust entweder einseitig an seinem Schutzbedarf oder an seinen Potenzialen orientiert thematisiert wird.​

Show description

Die Schwächen des Non-Proliferation Treaty (German Edition) by Hakan Tanriverdi

By Hakan Tanriverdi

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Völkerrecht und Menschenrechte, notice: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Recht als Nebenfach), Veranstaltung: Völkerrecht, Sprache: Deutsch, summary: 1.) Der Cowboy und die Bombe

„According to a few of these who saw him in his nineteenth-century habitats, the cowboy was once a reckless fellow. […] certainly, the very note “cowboy” has develop into synonymous with recklessness, and in twentieth-century the USA cowboy politicians […] are those that earned their labels by way of the employment of unorthodox methods designed to yield nice rewards, yet at nice probability to status and fortune.”

Genau diese „recklessness” wird dem Zuschauer von Stanley Kubricks „Dr. Strangelove“ in satirischer artwork und Weise vorgeführt, verkörpert durch die leicht dümmlich wirkende paintings des significant T.J. King Kong, der die Atombombe „reitet“.
Die united states haben eine Atombombe abgeworfen und damit effektiv zur Kapitulation Japans beigetragen, gegen alle Widrigkeiten und unter vollem Einsatz. Die Bereitschaft, nicht zurückzuschrecken und im Namen einer Überzeugung bis ans Äußerste zu gehen, ist die eine, durch und durch metaphorische, Seite der Medaille. Interessant ist jedoch, dass auch die andere Seite der Medaille metaphorisch zu verstehen ist: Die Atombombe mit dem Namen „Little Boy“ wurde aus dem B-29 Bomber „Enola homosexual“ geworfen, benannt nach der Mutter des Flugzeugpiloten Paul Tibbets. Und ähnlich wie „Enola homosexual“ Paul Tibbets in die Welt „geworfen“ hat, so wirft das Flugzeug die Atombombe in die Welt, als Ausgeburt eines neuen Zeitalters, einer Zäsur. Eines wird deutlich: Wie guy es, im wahrsten Sinne des Wortes, dreht und wendet, die internationale Gemeinschaft sieht sich seit dem 06. August 1945 mit einer neuen Gefahrensituation konfrontiert, der sie nicht gewachsen ist. In diesem Kontext ist es von himmelschreiender Ironie, dass die scenario durch Albert Einstein, dessen Fortschritte im physikalischen Bereich effektiv zum Bau der Atombombe beigetragen haben, diese neue state of affairs in einem Aphorismus genau auf den Punkt bringt: „Ich weiß nicht, womit die Menschen im three. Weltkrieg kämpfen werden, aber im four. werden es Keulen und Steine sein.“
Dass es nicht soweit gekommen ist verdanken wir nicht nur dem politischen Feinsinn und diplomatischen Geschick, hier insbesondere der US-Administration, sondern in erster Linie einem völkerrechtlichen Vertrag: Dem „Nuclear Non-Proliferation Treaty“. Dieser Vertrag aus dem Jahre 1968 unternimmt den schwierigen Versuch, der neuen Bedrohung Herr zu werden.

Show description

Chancen und Hindernisse der neuen südafrikanischen by Linda Wundrak

By Linda Wundrak

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, word: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut), Sprache: Deutsch, summary: Nach dem weitgehend friedlichen Ende des Apartheidregimes und dem Wandel zu einem demokratischen method wurde die „Regenbogennation“ Südafrika von vielen als neuer Hoffnungsträger des „schwarzen Kontinents“ gefeiert. Während Nelson Mandelas Politik nach den ersten freien Wahlen im Jahr 1994 primär im Zeichen der Versöhnung, Nationenbildung und Demokratisierung stand, wurde schon bald deutlich, dass die Verwirklichung dieser gesellschaftlichen Ziele eine grundlegende Veränderung der sozioökonomischen Strukturen voraussetzt. Mit der enormen Kluft zwischen einer in Armut lebenden, vorwiegend schwarzen Bevölkerungsmehrheit und einer kleinen, vorherrschend weißen Oberschicht, würden sowohl eine echte Versöhnung der Rassen als auch die langfristige Demokratisierung der Gesellschaft unmöglich bleiben. Nur im Rahmen eines gerechten und nachhaltigen Entwicklungsprozesses würden auch die Errungenschaften des politischen Herrschaftswechsels und der gesellschaftlichen Öffnung dauerhaft Bestand haben.
Südafrika stand damit entwicklungspolitisch vor der zentralen Herausforderung, die stagnierende Wirtschaft wettbewerbsfähig zu machen, um Wachstum zu stimulieren und gleichzeitig einen Umverteilungsprozess einzuleiten. Grundsätzlich bedingen sich diese Entwicklungsziele, da langfristiges Wirtschaftswachstum stabile sozioökonomische Strukturen erfordert und soziale Reformen ohne einen dynamischen ökonomischen Hintergrund nicht umgesetzt werden können. Doch gerade diese Interdependenz der Ziele ist das entscheidende challenge. Keine der bisher in Südafrika implementierten Entwicklungsstrategien konnte sowohl Ökonomie als auch Gesellschaftsstruktur gleichermaßen positiv beeinflussen.
Während Südafrika in den letzten Jahren ein steigendes Wirtschaftswachstum verzeichnen konnte, nahm die Verteilungsungleichheit sogar weiter zu. Das Land am Kap ist mit einem von 0,665 (1994) auf 0,685 (2006) gestiegenen Gini-Koeffizienten bis heute ein Paradebeispiel für extrem ungleiche Verteilung von Vermögen, Einkommen und Lebenschancen. In Anbetracht dessen stellt sich weiterhin die entscheidende Frage, mit welcher Entwicklungsstrategie die interdependenten Ziele Wachstum und soziale Gerechtigkeit verwirklicht werden können.

Show description

Manifest Destiny und sein Zusammenhang mit dem by Julia Merkel

By Julia Merkel

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: united states, notice: 2, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major (Intenationale Beziehungen), Veranstaltung: Proseminar US-Aussenpolitik, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: appear future ist ein Begriff, der tief verwurzelt ist in der nordamerikanischen Geschichte und Gesellschaft. Erstmals verwendet 1845, beschreibt er seitdem das amerikanische Sendungsbewusstsein und die Ideologie, die Amerika eine Vorbildfunktion für die übrige Welt einräumt.
Ich möchte in dieser Arbeit zunächst Begriff, Geschichte und Entwicklung der Ideologie und Rhetorik von happen future herausarbeiten. In den Vordergrund stellen möchte ich hierbei, die wichtige Rolle der occur future Ideologie für Amerika seit den ersten Kolonien durch seine gesamte Geschichte.
Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang der Wandel im Laufe der Geschichte Amerikas von der euphorischen Aufnahme der Bevölkerung im state development Prozess zu bloßer Instrumentalisierung während des Imperialismus.
In einem zweiten Schritt soll die Genese des US-Imperialismus in ihrem Zusammenhang, von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis heute nachgezeichnet werden. Der Schwerpunkt wird jedoch eindeutig auf dem 19. und dem Beginn des 20. Jahrhunderts, der Zeit des ersten Erwachens des übernationalen Expansionsgedanken, liegen. Enden werde ich mit einer kurzen Spurenlese der Einflüsse von take place future auf die jüngste Geschichte, wie sie seit 2000 in der ebenso machtpolitischen wie ideologisch motivierten interventionistischen Politik der gegenwärtigen George W. Bush-Administration zunehmend deutlich wird.

Show description

Berufsmotive und Amtsführung pakistanischer Abgeordneter by Cathleen Bochmann

By Cathleen Bochmann

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Sonstiges, observe: 1,0, Technische Universität Dresden (Institut für Politikwissenschaft), seventy seven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ein armer Komödiant, der spreizt und knirscht
Sein Stündchen auf der Bühn und dann nicht mehr
Vernommen wird; ein Märchen ist’s, erzählt
Von einem Blödling, voller Klang und Wut,
Das nichts bedeutet.

Islamische Länder und ihre Politiker stehen im Lichte der Öffentlichkeit. Die Anschläge
vom eleven. nine. 2001, der Einmarsch in Afghanistan, der Irakkrieg oder der aktuelle Konflikt im Libanon - sie alle lenken das Augenmerk verstärkt auf Staaten des muslimischen Kulturkreises und deren politische Zustände. Demokratisierung der politischen Strukturen ist ein Schlagwort der Debatte, der Aufbau und Erhalt tragfähiger staatlicher Institutionen ein anderes. Freie Wahlen sollen stattfinden und das Volk an politischen Entscheidungen beteiligt werden. Konflikte hingegen hofft guy zu vermeiden, indem extremistische Gruppierungen geschwächt werden. Doch über die erlebte Realität des Wirkens der Politiker in diesen Staaten existieren kaum konkrete Studien. Ohne Wissen über die soziale Wirklichkeit dieser politischen Eliten kann jedoch nur schwerlich Verständnis und Verständigung entstehen, stattdessen sind Vorurteilen und Missverständnissen Tür und Tor geöffnet. Diese Arbeit beschäftigt sich daher mit den politischen Strukturen in einem dieser Länder. Pakistans Abgeordnete der Nationalversammlung sollen selbst zu Wort kommen. Ist ihre Arbeit ein bedeutungsloses Umherstolzieren auf einer Bühne der Pseudodemokratie, während in Wirklichkeit Islamisten und militärische Machthaber die Fäden in der Hand halten? Arbeiten pakistanische Parlamentarier für das Wohl ihres Landes oder sind es nur Komödianten? Ist ihre Tätigkeit mit der ihrer Kollegen in den westlichen Demokratien vergleichbar? Wie erleben sie die staatlichen Strukturen? Die Arbeit des Volksvertreters in einer Islamischen Republik wird additionally erforscht. Die purpose, welche seine Tätigkeit bestimmen, werden erfragt, seine Vorstellungen von Repräsentation, sein Arbeitsalltag und die Vernetzung der pakistanischen Abgeordneten mit den Bürgern ihres Landes. Diese und weitere Punkte beleuchtet die hier vorliegende Interviewstudie. Dazu werden Forschungsansätze der Abgeordnetenstudien auf Pakistan übertragen. Dieses Vorgehen ist insofern innovativ, da diese Studien bisher primär in den etablierten Demokratien des Westens stattfanden.

Show description

Die Integrationstheorien (German Edition) by Anna Keller

By Anna Keller

Essay aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: Westeuropa, notice: 1,7, Freie Universität Berlin (Europäisches Zentrum Berlin), Veranstaltung: Die ecu als politische Gemeinschaft, Sprache: Deutsch, summary: Nicht zuletzt aufgrund der Osterweiterung der european hat die Diskussion um die Zielperspektive der ecu („Finalitätsdebatte“) an Bedeutung gewonnen. Dabei wird zur Zielbestimmung, additionally zur Beantwortung der Frage, wohin es mit der Union gehen soll, auf die Integrationstheorien zurückgegriffen. Es gibt nur ganz wenige Theorien, die speziell für die Integration der european entwickelt wurden. Dagegen existieren eine enorme Vielzahl von Konzepten sowohl der Internationalen Beziehungen wie der Vergleichenden Systemforschung, die auch zur examine und theoretischen Interpretation der european verwendet werden.
In dieser Arbeit soll zunächst in einem geschichtlichen Überblick dargestellt werden, wann und unter welchen Umständen es zu den jeweils vorherrschenden Integrationstheorien kam. Eingegangen wird dabei vor allem auf den Föderalismus und den (Neo-) Funktionalismus.
Mit diesem Hintergrund werden dann die heute vorherrschenden Konzepte aufgezeigt zu der Frage, ob wir in Europa einen „Bundesstaat“, einen „Staatenbund“ oder einen „Staatenverbund“ haben bzw. in welche Richtung die Entwicklung geht oder gehen soll. Wolfgang Clement, Joschka Fischer und Jacques Chirac haben sich zur Zukunft Europas geäußert und damit der Finalitätsdebatte und den integrationstheoretischen Ansätzen eine neue Richtung verliehen. Im letzten Teil der Arbeit werden ihre Ausführungen daraufhin untersucht, ob und wenn ja welcher der dargestellten Integrationstheorien sie zugeordnet werden können.

Show description

Gründe und Ursachen für den Erfolg der Dänischen Volkspartei by Ebbe Volquardsen

By Ebbe Volquardsen

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Sonstige Staaten, observe: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Rechtspopulistische und -extremistische Parteien in Ost- und Westeuropa, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit unteilt sich in zwei Essays. Der erste Essay beschäftigt sich mit der Frage nach den Ursachen für den Erfolg der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei (Dansk Folkeparti), der zweite Essay untersucht, in welchem Umfang die Partei Einfluss auf konkrete politische Entscheidungen ausüben konnte und inwieweit ihr Auftreten die politische Kultur Dänemarks nachhaltig verändert hat.

Show description

NoPegida: Die helle Seite der Zivilgesellschaft? (X-Texte zu by Stine Marg,Katharina Trittel,Christopher Schmitz,Julia

By Stine Marg,Katharina Trittel,Christopher Schmitz,Julia Kopp,Franz Walter

Die NoPegida-Proteste organisierten sich vielerorts als Reaktion auf Pegida, die »Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". Wurde Pegida als Ausdruck von Ressentiments gegenüber religiösen Minderheiten, der »Lügenpresse" und den »Volksverrätern" interpretiert, gilt NoPegida als das leuchtende Gegenbeispiel: Sie stehen ein für Weltoffenheit, Freiheit, Gleichheit und Toleranz und werden somit als Garant und Ausdruck einer offenen und funktionierenden Zivilgesellschaft und als Gestalter einer »Willkommenskultur" wahrgenommen.
Doch wie steht es wirklich um NoPegida? was once motiviert den Protest? used to be verstehen die Demonstranten unter Freiheit, Gleichheit, Toleranz und Weltoffenheit und welche politischen Deutungsmuster und Werthierarchien prägen sie?
Nach dem viel beachteten Buch zu Pegida legt das Göttinger Institut für Demokratieforschung nun ein detailliertes Bild des Gegenprotestes vor und untersucht, inwieweit guy NoPegida tatsächlich als demokratisches Gegenstück zu Pegida interpretieren kann.

Show description

Effektive Standortpolitik in den neuen Bundesländern im by Patrick Tammer

By Patrick Tammer

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, be aware: 1,3, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut), Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Neuausrichtung der Standortpolitik in Sachsen-Anhalt in der 2014 beginnenden neuen Förderperiode der EU-Strukturförderung. Diese Neuausrichtung ist notwendig, da die neue Förderperiode der EU-Strukturförderung die geförderten Regionen mit wesentlichen neuen Rahmenbedingungen konfrontiert. Zum einen müssen die Regionen eine finanzielle Mittelkürzung verkraften, und zum anderem werden die Strukturfonds noch stärker auf die EU2020-Strategie ausgerichtet, was once sich in einer strengeren Konditionalität der Mittelvergabe äußern wird.
Die Standortpolitik ist eine der Hauptverwendungszwecke der EU-Strukturfördermittel in Sachsen-Anhalt, und ist somit direkt von diesen neuen Rahmenbedingungen betroffen. Aufgrund des restriktiven Charakters dieser Determinanten ist vor allem eine stärkere inhaltliche Priorisierung und somit eine Effektivitätssteigerung notwendig.
Die Arbeit beantwortet daher im ersten Teil die Fragestellung, wie eine effektive Standortpolitik in Sachsen-Anhalt trotz der restriktiveren Bedingungen der neuen Förderperiode gestaltet werden kann. Dazu wurden zunächst bisherige theoretische Grundlagen und empirische Ergebnisse umfangreich analysiert. Zur Operationalisierung des Konzepts einer effektiven Standortpolitik wurde ein Indikator entwickelt, der auf wirtschaftlichen und politischen Indikatoren basiert. Zur Messung der Indikatoren werden unter anderen quantitativen Methoden der Datenerhebung in shape einer Unternehmensbefragung genutzt.
Mit der Beantwortung dieser Fragestellung geht allerdings zwangsweise eine Anpassung der Standortpolitik einher. Diese Anpassung bzw. stärkere inhaltliche Priorisierung der Standortpolitik in Sachsen-Anhalt führt aufgrund der restriktiveren Rahmenbedingungen unweigerlich zu einem Verteilungskonflikt unter den betroffenen Akteuren. Daher sollen im zweiten Teil dieser Arbeit die verteilungspolitischen Auswirkungen einer standortpolitischen Neuausrichtung in Sachsen-Anhalt analysiert werden.
Zu den zentralen Ergebnissen der Arbeit zählt, dass die zukünftige Standortpolitik in Sachsen-Anhalt Standortfaktoren wie Verfügbarkeit von qualifiziertem own, Agglomerationseffekte, Lohnniveau, Universitäts- und Forschungsinfrastruktur sowie Innovationsumfeld und photograph des Landes prioritär fördern sollte. Die Förderung von verwaltungsnahen Faktoren, Verfügbarkeit von Gewerbeflächen und neuen Infrastrukturprojekten sollte hingegen gekürzt werden.

Show description